Chile

Mittwoch, 10. Dezember 2014


Zwischen Bastelstress und glitzernden Lichterketten ist mir erst heute so richtig bewusst geworden, dass der Dezember und damit der 5 Monat hier schon angebrochen ist. Und das ist verrückt. 

Der Monat Dezember verlangt sehr sehr sehr viel Kreativität von mir ab. Dauernd bin ich am Basteln, Dekorieren und neue Ideen suchen. Wenn die Erzieherinnen einmal heraus gefunden haben, dass du ein Händchen für solche Dinge hast, bist du immer die Erste, die gerufen wird, wenn es in der Kindergrippe Aufgaben in diese Richtung gibt. 
Einerseits ist es etwas stressig aber es macht auch super viel Spaß, da die letzten Jahre die stressige 
Klausurenphase in der Schule die Zeit fürs Basteln&Co. genommen hat...

Wir zwei Voluntarias der Kindergrippe durften den kompletten Eingangsbereich gestalten. Der Wunsch unserer Directora war, dass wir den christlichen Hintergrund der Fundacion Cristo Vive einfließen lassen. So haben wir für das Wandbild einen Psalm ausgewählt, in dem es heißt, dass der Herr unserer Hirte ist und wir seine Schafe. Hier seht ihr unser fertiges Werk:




Den restlichen Bereich haben wir so geschmückt:




Dann habe ich noch einen Adventskalender für meine Gruppe gebastelt. Jeden Tag darf ein Kind eine "surpresa" öffnen. Für die Jungs gibt es Mini-Rittersportschokolade und Haribo und für die Mädchen habe ich Haargummis gekauft und dazu noch ein Haribo-Päckchen gesteckt.



Die Arbeit mit der Familie wird in unserer Kindergrippe sehr schön verfolgt. Im Eingangsbereich haben wir einen Tannenbaum stehen. Jedes Kind hat einen kleinen Holzstern mit nach Hause bekommen um diesen mit der Familie zu verzieren und eine Botschaft darauf zu hinterlassen. Alle Sterne wurden nun an den Baum gehängt und an Heiligabend bekommt jede Familie einen anderen Stern mit einer schönen Botschaft als Geschenk.





Dann will ich noch ein RIESSEN GROSSES DANKESCHÖN an die Klasse 6e der Realschule Stockach schicken die im Rahmen "Kinder hier und anderswo" einen Kuchenverkauf veranstaltet haben und mit dem Geld 10 Kästen Wachsmalblöcke von Stockmar gekauft und mir geschickt haben.
Geld für richtig gutes Material fehlt hier an allen Enden und Ecken und meine Directora hat mich stürmisch umarmt als ich ihr das Päckchen überreicht habe!
( Eure Bilder haben wir auf ein großes Plakat geklebt und in der Kindergrippe an die Wand gehängt.)

Und jetzt noch ein paar Bilder:

Ganz viele Liebe Grüße!




Der Moment, in dem beschlossen wird 8 Kinder gleichzeitig "trocken zu legen", und ich eigentlich nur noch am Hosen wechseln bin. Die Töpfchen, so neben bei, find ich zuckersüß.



Die ist so supercool drauf. Ist die Älteste aber spricht noch kein Wort. Irgendwie haben wir beide einen guten Draht. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen