Chile

Samstag, 20. Dezember 2014

Talca

Wieder ein verlängertes Wochenende und ein kleiner Ausflug nach Talca. Die unbefleckte Empfängnis Marias hat uns diesen möglich gemacht.
Talca liegt mit dem Bus etwa 3 1/2 h entfernt von Santiago. Die Stadt an sich ist nicht sehr schön und durch das Erdbeben vor ca 5 Jahren immer noch total kaputt. Aber das Tal und der Nationalpark dort in der Nähe sind wunderschön! Leider war unser Ausflug sehr spontan, und wir haben "nur" die "7 tazas" besucht. Im Nachhinein hätte man noch einige Sachen machen können, aber Bustickets sind hier ja Gott sei dank sehr billig und schnell zu bekommen.. Und wer weiß vielleicht findet sich ja noch ein mal ein Wochenende.

Übernachtet haben wir 2 Nächte in einem sehr netten Hostel in Talca. Nach dem Motto "We are family" hatten wir keine Zimmerschlüssel und der Besitzer war sehr hilfsbereit und super nett!
Den kompletten Sonntag waren wir in dem Teil des National Parkes in dem die "7 Tazas" zu sehen sind (siehe Bilder unten, der Name erklärt sich dann von selbst..). Zum Glück sind wir früh los, und haben den Park dann wieder verlassen, als die Invasion chilenischer Kühlboxen im Anmarsch war.













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen